Sie benötigen einen Flash Player, um diesen Film sehen zu können.

Risiken für das Management durch forensische Prüfungen ausschalten

Auf der Grundlage von Hinweisen aus den Reihen der Mitarbeiter bei einem Mandanten wurden wir gebeten, eine Sonderuntersuchung bei einem seiner Beteiligungsunternehmen durchzuführen.


Die gegebenen Hinweise waren unstrukturiert und noch ohne Einschätzung der Qualität durch den Hinweisgeber abgegeben worden. Sie betrafen verschiedene Sachverhalte wie Bilanzfälschung, Steuerhinterziehung und Hinterziehung von Sozialversicherungsbeiträgen, Diebstahl und Unterschlagung.

In einem ersten Schritt haben wir die Qualität der Hinweise untersucht und mit Hilfe von Bilanzexperten deren Auswirkungen abgeschätzt. Nachdem wir zu dem Ergebnis gekommen waren, dass diese Hinweise zumindest plausibel sind, wurde ein Prüfungsprogramm zur Aufarbeitung der möglichen Handlungsfelder entwickelt. Hierbei wurden die verschiedenen Prüffelder berücksichtigt, gleichzeitig aber eine ressourcen- und kostenschonende Vorgehensweise gewählt.

Definition von Risikobereichen für das Management

Unser Prüfungsansatz bestand in der gezielten Aufarbeitung und Validierung der Qualität der Hinweise mit Hilfe von verschiedenen Spezialisten aus dem Bereich Steuern, Strafrecht, Arbeitsrecht und Bilanzen. Hierbei haben wir nach der Einvernahme und Protokollierung der Hinweise durch den Whistleblower Risikobereiche definiert, die das Management des Unternehmens einem Risiko aussetzen könnten. Wesentliche mögliche Risiken waren vor allen Dingen straf- und steuerrechtlicher Natur. Auf Grund dieser Risikobeurteilung wurde eine fokussierte Untersuchung durchgeführt, deren Ergebnisse juristisch beurteilt worden sind.

Auf der Grundlage der Beurteilung durch die Juristen kann das Management prozessuale, personelle und rechtliche Konsequenzen ziehen, um die es betreffenden Risiken auszuschalten.

Durchführung von Sonderuntersuchungen

In Form eines Outsourcing, d. h. einer vollständige Durchführung des Projekts

In Form eines Partnering, d. h. die gemeinsame Durchführung des Projekts zusammen mit Ihrer Internen Revision, Ihrer Unternehmenssicherheit und Ihrem Fraudmanager

Lesen Sie mehr...