The AuditFactory Newsletter 4/2011
 

###USER_title### ###USER_name###

dies ist der Newsletter von The AuditFactory mit aktuellen Informationen zu Themen aus dem Bereich Internal Audit und Forensic Services.

 
  Inhaltsübersicht:
   
Praxisbericht Gutachten zur angemessenen Personalausstattung
Zum gleichen Thema: Buchempfehlung
Arbeiten von zu Hause aus? Referentenstellen in der Internen Revision
Prüfungen zertifizierter Prozesse?
Weiterbildung im Compliancebereich
Feedback Compliancestudie Uni Stuttgart
 
 

Praxisbericht Gutachten zur angemessenen Personalausstattung

 
 

Eine große gemeinnützige Organisation mit insgesamt ca. 150.000 Mitarbeitern, diversen Beteiligungen, mehr als siebzig Teilorganisationen und mehreren hundert daraus ableitbarer potentieller Prüfungsobjekte verfügt über eine eigene Interne Revision, die zusammen mit einem externen Dienstleister Revisionsprojekte abwickelt (Cosourcing). Auf der Grundlage einer Analyse der angemessenen Personalstärke soll ein für die Zukunft tragfähiges Konzept für die Interne Revision erstellt werden, um eine ausreichende Abdeckung der wesentlichen Prüffelder zu gewährleisten und ein Organisationsverschulden für das Überwachungsorgan und die Geschäftsführung zu vermeiden.

Eine solche Analyse wurde in der Organisation zuvor noch nicht durchgeführt, bildete aber erst die Grundlage für die Entscheidung über die organisatorische Ausgestaltung in der Zukunft – sei es mit einer eigenen Revisionsfunktion, sei es im weiteren Zusammenspiel mit einem externen Dienstleister oder einem kompletten Outsourcing.

Wir dürfen Ihnen für eine der nächsten Ausgaben des NL ankündigen, ein entsprechendes Working Paper zu veröffentlichen, das dieses wichtige Thema noch einmal aufgreifen wird.

Zum Projektbericht...

 

Zum gleichen Thema: Buchempfehlung

 
 

Andre Heerlein: Einflussfaktoren auf die Kapazität der Internen Revision: Zur Gestaltung einer effektiven Revisionsfunktion

Heerlein hat 2009 eine Arbeit vorgelegt, in der der Zusammenhang zwischen der Kapazität der Internen Revision und deren Einflussfaktoren empirisch untersucht wurde.

Der Autor stellt in einem theoretischen Teil seiner Arbeit den Forschungsstand sowie best practices dar und untersucht in einem empirischen Teil die Relevanz der von ihm ermittelten Einflussfaktoren auf die Interne Revision. Er legt hierbei einen funktionalen Begriff der Internen Revision zu Grunde und abstrahiert von der tatsächlichen aufbauorganisatorischen Ausgestaltung der Internen Revision.

Mehr im Forum Interne Revision...

 

Arbeiten von zu Hause aus? Referentenstellen in der Internen Revision

 
 

The AuditFactory sucht für ihren Mandanten mehrere erfahrene Senior Internal Auditors (m/w) für die Konzernrevision. Das Team besteht aus etwa einem Dutzend Mitarbeitern in verschiedenen Ländern, die alle an den Leiter der Konzernrevision berichten sowie direkt an das Audit Committee.

Ihr zukünftiger Dienstsitz wird innerhalb von Europa sein, wobei auch ein Standort im Süden Deutschlands infrage kommt. Ebenso ist es möglich, dass Sie Ihren Dienstsitz in einem anderen europäischen Land haben werden. Nach einer erfolgreichen Einarbeitung ist unser Mandant auch bereit, Ihnen einen Home Office-Arbeitsplatz anzubieten.

Dieses und weitere interessante Angebote finden Sie wie immer in unserer Jobbörse.

Mehr in der Jobbörse...

 

Prüfungen zertifizierter Prozesse?

 
 

Allein das Vorhandensein einer Zertifizierung suggeriert dem Betrachter und damit dem Unternehmen, dass diese Prozesse state of the art sind oder dem Stand der Technik, bzw. mindestens den tatsächlichen Gegebenheiten entsprechen.

Meine Erfahrungen aus diesem Projekt sind, dass zertifizierte Prozesse nicht immer den o.g. Ansprüchen genügen, die ihnen von den Zertifizierungsgesellschaften zugedacht und unterstellt werden. Hier einige wesentliche Feststellungsbeispiele:

  • Nichtberücksichtigung relevanter externer Regelwerke (Complianceverstöße) und wesentlicher Prozesse
  • Unvollständige Prozessbeschreibungen
  • Keine Berücksichtigung von Kontrollpositionen für ein Internes Kontrollsystem oder ein Risikomanagementsystem
  • Akzeptieren von nicht definierten und differenzierten Verantwortlichkeiten sowie Häufungen von Verantwortlichkeiten bei einzelnen Personen
  • Keine Berücksichtigung von offensichtlichen Effektivitäts- und Effizienzpotentialen

Es kann also opportun sein, wenn sich die Interne Revision, speziell Technikrevision, mit den Zertifizierung und in- und externen Auditierungen beschäftigt, um Risikopotentiale in zertifizierten Prozessen (ggf. auch bei Lieferantenaudits) zu erkennen, zu minimieren oder zu beseitigen.

Diese  Sachverhalte betreffen in den meisten Unternehmen wohl die Qualität, die zertifiziert ist nach DIN ISO EM 9000 ff, obwohl in Auftrag auch andere Zertifizierungen zu berücksichtigen waren. Die hier möglichen, diversen Risiken wirken sich letztlich auf das Rechnungswesen aus und fallen somit sehr wohl in den Betrachtungshorizont von u.a. SOX und BilMoG, somit den Prüfungen entsprechend COSO.

 

Weiterbildung im Compliancebereich

 
 

Ausgelöst durch zahlreiche Unternehmensskandale und die damit einhergehende Welle der Regulierung und verschärfter Durchsetzung bereits vorhandener rechtlicher und regulatorischer Anforderungen suchen Unternehmen verstärkt nach Wegen der Prävention, um die Haftung für Unternehmen, Organe und Mitarbeiter zu vermeiden und die Reputation des Unternehmens zu schützen.

Corporate Governance, Corporate Compliance und Integrität sind zu wesentlichen Aspekten erfolgreichen unternehmerischen Handelns geworden. Um diese nachhaltig sicherzustellen, bedarf es klarer Regeln, funktionsfähiger Strukturen und Kontrollen, vor allem aber einer gelebten Führungs- und Unternehmensethik. Eine professionelle Ausbildung im Ethics & Compliance Management gewinnt damit mehr und mehr an Bedeutung.

Wir stellen Ihnen einen neuen Studiengang der HTWG Konstanz vor, der diese wichtige Thematik behandelt.

Klick...

 

Feedback Compliancestudie Uni Stuttgart

 
 

Einige Leser dieses Newsletter sind freundlicherweise unserer Bitte um Unterstützung des Forschungsprojektes Compliance gefolgt. Wir danken Ihnen recht herzlich hierfür. Wir möchten an dieser Stelle auch eine erste Zusammenfassung zu den Ergebnissen bringen und halten Sie auch im weiteren Verlauf auf dem neuesten Stand.

An der Studie zum Compliance Management der Universität Stuttgart haben sich bislang über 100 Probanden beteiligt. Es zeichnet sich ab, dass insbesondere ablauforganisatorische Maßnahmen (wie z. B. das Mehraugenprinzip) aus Mitarbeitersicht sehr, Steuerungsmaßnahmen aber (wie z. B. complianceorientierte Anreizsysteme) weniger wichtig sind. Darüber hinaus spielt es eine Rolle, wie die verschiedenen Maßnahmen im Unternehmen implementiert sind.

Es zeigt sich, dass es bei der Implementierung der einzelnen Maßnahmen darauf ankommt, ob diese handlungsleitend, in die Unternehmenskultur implementiert und im Unternehmen weit verbreitet sind. Z. B. empfinden die beteiligten Probanden es für wichtig, dass Richtlinien prägnant und schriftlich formuliert sowie allen relevanten Personengruppen (Mitarbeitern, Geschäftspartner, etc.) zugänglich sind. Als wesentliche Einflussfaktoren für die Akzeptanz eines Compliance-Managementsystems schätzen die beteiligten Probanden die Persönlichkeit und Internationalisierung eines Unternehmens ein.

  Um sich vom Newsletter abzumelden, senden Sie
bitte eine E-Mail an newsletter@auditfactory.de.


Impressum
The AuditFactory
Hauptstraße 83
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon 07142 966 83 32
Telefax 07142 966 79 74
info@auditfactory.de

verantwortlich für den Inhalt dieses Newsletters:
Elmar Schwager
QUICKLINKS:
 

Wie werde ich ein High Potential?

Stellengesuch: Leiter Interne Revision

Arbeiten von zu Hause aus? Senior Internal Auditor (m/w)

Stellengesuch: Prüfungsleiter für Klinikum oder KMU

Stellengesuch: Leiter Interne Revision

Senior Consultant (m/w) IT-Audit/IT-Consulting in Berlin gesucht

Stellengesuch: Senior Managerin Interne Revision und Compliance

Prüfungsleiter (m/w) Konzernrevision

Stellenangebot: Senior Internal Auditor (Süddeutschland)

TAF sucht mehrere Referenten Interne Revision (m/w)

TAF sucht erfahrenen QA-Auditor (IIR) für Kurzprojekt

Stellengesuch: Leiter Konzernrevision (Industrie)

31 year old professional for internal audit

RevisionsleiterIn sucht neue Herausforderung

Diplom-Ingenieur Bauwesen sucht neue Herausforderung

Projektangebot: Anti Korruptionsbeauftragter (m/w) öffentliche Verwaltung

Prüfung der Effektivität von IKS und AFMS - 499 Euro

Inhouse-Seminare von TAF

 

Neue Fortbildung im Bereich Compliance

Risiko Vertrieb in Osteuropa

Grundlagen und Rechtsfragen zur GPS-Überwachung

Novelle BDSG - alles, was Sie wissen müssen

White Paper: Self Acting Data Mining

Überblick zum CFE-Examen in Deutschland

MBA-Studiengang Risk & Fraud

Täterprofile

Kurzlehrgang Korruptionsprävention

Gefährdungsanalyse nach § 25c KWG

Der Begriff der dolosen Handlung

Faktorenkomplexe doloser Handlungen

Was ist ein Anti-Fraud-Management-System?

Einrichtung und Evaluierung von AFM-Systemen

Stichworte im Glossar: 120

 

Literaturtipps: Top Ten und Flop Ten

Baurevision: Überblick & Schwachstellen

Interne Revision und Compliance

Compliance als Prüffeld für die IR

Compliance und IR: Hard Facts

Revision im Krankenhaus

Compliance im Krankenhaus

Korruptionsprävention im Krankenhaus

Risikoorientierte Prüfungsplanung im Krankenhaus

Interview mit Ulrich Hannemann