The AuditFactory Newsletter 10/2010
 

###USER_title### ###USER_name###

dies ist der Newsletter von The AuditFactory mit aktuellen Informationen zu Themen aus dem Bereich Internal Audit und Forensic Services.

 
  Inhaltsübersicht:
   
AK von TAF tagte in Langen bei Frankfurt
TAF Inhouse-Seminar Interviewtechniken
Psychologie von Betrügern
Update: E-Learning
 
 

AK von TAF tagte in Langen bei Frankfurt

 
 

Der Arbeitskreis von TAF tagt zweimal im Jahr zu unterschiedlichen und interessanten Themen aus den Bereichen Interne Revision und Forensic. Bei der letzten Sitzung im Oktober haben wir einen interessanten Praktikervortrag zum Thema Quality Management gewinnen können. Er gab uns einen Erfahrungsbericht zur Durchführung eines Quality Assessments.

Die Frage nach einer ISO-Zertifizierung als Alternative für eine Interne Revision beantwortete ein Referent, dessen Abteilung sich dieser Zertifizierung unterzogen hatte. Ein Referat zu den aktuellen Entwicklungen im Bereich GDPdU rundete diese Tagung ab.

Der Arbeitskreis rekrutiert sich aus Mandanten von TAF, interessanten Gästen aus dem Kreis der Internen Revision und geladenen Referenten. Die Arbeitsergebnisse gehen an die Teilnehmer und sind für die Fortentwicklung der Internen Revisionen bestimmt.

 

TAF Inhouse-Seminar Interviewtechniken

 
 

Wir haben in einer der letzten Ausgaben des Newsletters nach Interessenten für ein Inhouse-Seminar zum Thema Interviewführung in der Internen Revision gefragt. Mittlerweile haben wir eine ausreichende Anzahl an Teilnehmern, so dass wir dieses Seminar durchführen können. Wir haben hierfür noch Plätze frei, die Sie selbst oder Ihre Kollegen buchen können.

Als besonderes Schmankerl werden wir, da die Gruppe relativ klein ist, auch individuelle Coaching-Angebote in das Seminar einbauen können. Dies bietet kein anderer Seminaranbieter an.

Individuelle Schwerpunkte können bei unseren Inhouse-Seminar berücksichtigt werden, so dass Sie eigene Situationen gefahrlos durchspielen bzw. nachspielen können. Das Seminar wird zwei Tage gehen, der Ort und der Termin sind noch völlig frei mit Ihnen abstimmbar. Mehr Informationen zur Referentin und zum Seminarinhalt finden Sie in den nachfolgenden beiden Links:

Marita Prusseit, CIA

Inhaltsbeschreibung Seminar

 

Psychologie von Betrügern

 
 

Betrug war ein wissenschaftlich lange Zeit wenig beleuchtetes Thema. Jedoch gab es in den letzten Jahren neue Erkenntnisse zu Persönlichkeitsprofilen und Manipulationsstrategien von Betrügern. So sind verschiedene Veröffentlichungen zu diesem Thema publiziert worden, bei denen die psychologischen Bedürfnisse, die den Betrüger primär motivieren, zumindest angerissen worden sind.

Diese Bedürfnisse zu kennen ermöglicht es forensischen Prüfern, aber auch nicht darauf spezialisierten Revisoren, einen Zugang zu diesen Personen zu bekommen, um betrügerische Persönlichkeiten besser zu analysieren. Diese Typen zu erkennen, ist der erste Schritt dahin, Ihrem Wirken ein Ende zu setzen.

Je nach Tätertypus treten unterschiedliche Warnsignale auf. Betrüger sind oft ausgezeichnete soziale Manipulatoren: Zu wissen, wie die Täter in Unternehmen vorgehen, wie sie gezielt Kollegen und Vorgesetzte umgarnen oder unter Druck setzen, ist unabdingbar, wenn man ihnen auf die Schliche kommen möchte.

Ein Seminar des Instituts für Psychologie und Bedrohungsmanagement vermittelt, auf welche Weise die Täter versuchen, Wahrheiten zu verschleiern und was echte Indikatoren für Lügen sind. Klicken Sie mal rein...

Link: http://www.institut-psychologie-bedrohungsmanagement.de/  

 

Update: E-Learning

 
 

Unsere Entwicklungsschritte für das E-Learning gehen weiter. So sind die Programmierungen für den Internetauftritt weitgehend abgeschlossen. Derzeit arbeiten wir an folgenden ersten Modulen:

  • BDSG - Datenschutznovelle und die Interne Revision
  • Grundlagen der Risiko- und prozessorientierte Prüfung
  • Complianceprüfungen auf der Basis des IDW EPS 980: Grundsätze ordnungsmäßiger Prüfung von Compliance Management Systemen

Die Möglichkeit der Registrierung für Kolleginnen und Kollegen soll noch in diesem Jahr erfolgen. Registrierte Nutzer werden nach ihrer ersten Buchung weitere kostenlose E-Learnings nutzen können.

Wenn Sie Themen haben, die Sie gerne im Rahmen des E-Learnings auch zu Erlangung von CPD-Credits angeboten bekommen möchten, teilen Sie uns dies bitte mit.

Wir weisen auch nochmals darauf hin, dass Sie die Möglichkeit haben, ein Testmodul nach der Beantwortung einige weniger Fragen zum E-Learning auszuprobieren.

  Um sich vom Newsletter abzumelden, senden Sie
bitte eine E-Mail an newsletter@auditfactory.de.


Impressum
The AuditFactory
Hauptstraße 83
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon 07142 966 83 32
Telefax 07142 966 79 74
info@auditfactory.de

verantwortlich für den Inhalt dieses Newsletters:
Elmar Schwager
QUICKLINKS:
 

Sehr erfahrener Revisions- und Projektleiter sucht neue Herausforderungen auf Projektbasis

TAF sucht erfahrenen Internen Revisor für eine Prüfung in einer Bank.

Revisoren als freie Mitarbeiter (w/m)

Stellengesuch Leiterin Konzernrevision

31 year old professional for internal audit

RevisionsleiterIn sucht neue Herausforderung

Diplom-Ingenieur Bauwesen sucht neue Herausforderung

Senior Consultant (m/w) IT-Audit/IT-Consulting in Berlin gesucht

Stellengesuch: Leiter Konzernrevision (Industrie)

Stellengesuch: Senior Internal Auditor (Süddeutschland) sucht neue Wirkungsstätte

Inhouse-Seminare von TAF

Risiko Vertrieb in Osteuropa

Grundlagen und Rechtsfragen zur GPS-Überwachung

Novelle BDSG - alles, was Sie wissen müssen

White Paper: Self Acting Data Mining

Überblick zum CFE-Examen in Deutschland

MBA-Studiengang Risk & Fraud

Täterprofile

Kurzlehrgang Korruptionsprävention

Gefährdungsanalyse nach § 25c KWG

Der Begriff der dolosen Handlung

Faktorenkomplexe doloser Handlungen

Was ist ein Anti-Fraud-Management-System?

Einrichtung und Evaluierung von AFM-Systemen

Stichworte im Glossar: 110

 

Baurevision: Überblick & Schwachstellen

Interne Revision und Compliance

Compliance als Prüffeld für die IR

Compliance und IR: Hard Facts

Revision im Krankenhaus

Compliance im Krankenhaus

Korruptionsprävention im Krankenhaus

Risikoorientierte Prüfungsplanung im Krankenhaus

Interview mit Ulrich Hannemann