The AuditFactory Newsletter 5/2010
 

###USER_title### ###USER_name###

dies ist der Newsletter von The AuditFactory mit aktuellen Informationen zu Themen aus dem Bereich Internal Audit und Forensic Services.

 
  Inhaltsübersicht:
   
TAF sucht Revisoren, die gern schreiben
TAF-Netzwerkertreffen 2010
Zusammenarbeit im TAF-Netzwerk
Stellenangebot für Senior Auditor
Prüfen Sie doch mal...
Kommentar: Korruption Typisch Bau
 
 

TAF sucht Revisoren, die gern schreiben

 
 

Wir werden Art und Anzahl der Publikationen, die Sie als treue Leser des NL zu schätzen wissen, in diesem Jahr erheblich ausweiten. Zu diesem Zweck suchen wir schreibfreudige und kreative Interne Revisoren (m/w) als Unterstützung. Sie können uns helfen, wenn Sie

  • ausreichende praktische Erfahrungen in der Internen Revision besitzen, d.h. mindestens fünf Jahre Praxis
  • gute Kenntnisse der Internen Revision in einem Industrieunternehmen gesammelt haben
  • im Idealfall bereits Assessor sind oder den Kursus gemacht haben und
  • sich gerne schreibend, lektorierend oder korrigierend betätigen

Fachexamen sind für diese Tätigkeit nicht zwingend notwendig, wären aber hilfreich, da wir einen sehr modernen Prüfungsansatz in unserer Arbeit verfolgen. Insofern ist eine grundlegende Vertrautheit mit den Standards wichtig.

Die Tätigkeit erfolgt in freier Zeiteinteilung, mit vereinbartem Budget und in enger Abstimmung mit uns. Wir freuen uns auch über Kolleginnen und Kollegen, die in Elternzeit sind oder erst vor kurzem den Bereich Interne Revision verlassen haben. Ihr Standort ist gleichgültig, wichtig sind uns Genauigkeit in der Arbeit und im Idealfall bereits Referenzen als Fachautor.

Bei Interesse setzen Sie sich bitte direkt mit der Geschäftsleitung von The AuditFactory in Verbindung (Elmar.Schwager@AuditFactory.de). Gerne beantworten wir Ihnen auch Ihre Fragen.

 

TAF-Netzwerkertreffen 2010

 
 

Das Netzwerk von TAF ist in den letzten Jahren immer weiter gewachsen. Neben einem halben Dutzend spezialisierter Unternehmen umfasst es mittlerweile fast dreißig einzelne Spezialisten aus den Bereichen Technik, Finanzen, Bau, Bank, IT, Fraud und anderen Feldern.

Zwanzig unserer Netzwerker trafen sich im Mai in der Barockstadt Ludwigsburg bei Stuttgart, um sich bei Fachvorträgen fortzubilden und neue Produkte bzw. Leistungen anzugehen. Die Fachvorträge stammten in diesem Jahr aus dem Bereich Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität.

Die Vernetzung untereinander wurde durch gegenseitige Vorstellungen der Kernkompetenzen begonnen. Übereinstimmend war aber der Wunsch, dieses noch bei zukünftigen Treffen zu intensivieren und damit weitere Marktchancen zu eröffnen.

Einige Noch-nicht-Netzwerker haben wir eingeladen, damit sie die Wirkungsweise und die Arbeit des Netzwerkes besser verstehen lernen und auf dieser Grundlage entscheiden können, ob sie als Teil des größten deutschen, auf Interne Revision und Forensic Services spezialisierten Unternehmens nicht bessere Möglichkeiten haben.

Die Arbeit wird in einigen Fachgruppen für Produkte und Marktbearbeitung fortgesetzt werden.

 

Zusammenarbeit im TAF-Netzwerk

 
 

Die Zusammenarbeit im Netzwerk erfolgte bislang nur in den einzelnen Projekten. Auf Grund der Größe des Netzwerkes und der damit verbundenen teilweisen Spezialisierung machte eine Ausweitung der Vernetzung Sinn. Neben jährlichen Treffen soll dies auch durch eine internetbasierte Plattform geschehen.

Regelmäßig ist die Frage nach Vertrieb und Kommunikation untereinander auf der Agenda des Netzwerkes, um für die einzelnen Netzwerker weitere Marktchancen zu eröffnen. So werden Wünsche im Hinblick auf die vorhandenen Skills (Kernkompetenzen) und auf die bereits durchgeführten Projekte (Erfahrungsberichte) geäußert.

Aus der Arbeit heraus werden Fachgruppen initiiert, die einzelne Produkte, Branchen oder Länder bearbeiten. So initiierten wir eine Projektgruppe Quality Assessment und eine Projektgruppe Finanzdienstleister, die sich mit der Weiterentwicklung des Produktes QA beschäftigt, bzw. unseren guten Stand im Bereich der Bankrevision weiter ausbauen soll.

Mehr im Internetauftritt...

 

Stellenangebot für Senior Auditor

 
 

The AuditFactory sucht für ihren Mandanten (Sitz: Bayern) einen erfahrenen Internen Revisor (m/w) zur Durchführung von kaufmännischen Prüfungen im mittelständischen Konzern im In- und  Ausland. Ihr Reiseanteil wird bei sehr erträglichen geschätzten 30 % liegen und das europäische und außereuropäische Ausland umfassen.
Die Prüfungen werden mit den klassischen Schwerpunkten im Bereich der Ordnungsmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit durchgeführt. Grundlage sind die jeweiligen  Complianceregelungen wie lokale Gesetze und interne Regelungen des Konzerns.

Mehr in der Jobbörse...

 

Prüfen Sie doch mal...

 
 

Prüfen Sie doch mal die verlängerte Werkbank in Ihrem Unternehmen. Auf Grund unserer Erfahrungen stellt dieses Prüfungsgebiet ein ergiebiges Thema für die Interne Revision dar.

Ursprünglich bezeichnete der Begriff der verlängerten Werkbank die Auslagerung von Fertigungsschritten in andere Unternehmen bzw. Volkswirtschaften. Mit dem Begriff verlängerte Werkbank (vWb) wird für unsere Zwecke die Auslagerung von Fertigungsschritten in einem produzierenden oder Dienstleistungsunternehmen bezeichnet, die auf Grund von Kapazitätsengpässen oder ungeplanten Produktionshemmnissen auf externe Dritte verlagert werden. Wir stellen Ihnen in unseren Hidden Resources exklusiv einige Gedanken für die Entwicklung eines Prüfungsprogrammes vor.

Hier geht es zu den Hidden Resources...

 

Kommentar: Korruption Typisch Bau

 
 

Seit einigen Jahren haben wir Kompetenz im Netzwerk, um alle baubezogenen Risiken zu prüfen und das IKS zu verbessern. Wir haben in der Zwischenzeit einige Erfahrungen gemacht, und zwar hinsichtlich der Akzeptanz des Themas wie auch zur Konsequenz, mit der sich Unternehmen dieses großen Risikos annehmen.

Selten liest man in der Presse gute Artikel zum Thema. Anders aber neulich in der Süddeutschen. Über die mittlerweile allseits bekannte Korruptionsanfälligkeit hinaus schreibt Sibylle Haas einiges, das wir gerne öfter lesen würden.

Die Risiken für Bauherren werden durch diese in der Regel entweder ignoriert oder unterschätzt. Das Ignorieren ist, wenn es sich beim Bauherrn etwa um einen Vorstand oder Geschäftsführer handelt, dann riskant, wenn es zu persönlichen Haftungsrisiken führt.

Die Beauftragung von Baurevisoren ist dabei immer noch die Ausnahme, genauso wie übrigens oftmals der Wille, auf erkannte Schwächen angemessen zu reagieren. Im schlimmsten Falle werden Hinweislagen bewußt ignoriert, und dann rutscht nicht nur der Vorstand in eine Haftungsfalle hinein, sondern möglicherweise auch der Revisionsleiter, wenn er dies ohne entsprechende eigene Sicherungsmaßnahmen akzeptiert. Der Eigenschutz für die Revisionsleitung ist bei uneinsichtigen Vorständen immer wichtiger.

Der BGH hat in einer Grundsatzentscheidung skizziert, dass unter bestimmten Voraussetzungen der Leiter der Revision eine Garantenstellung zur Verhinderung von Straftaten aus dem Unternehmen trifft. Die Konsequenzen aus dem Urteil dürfen wir als Interne Revisoren nicht ignorieren.

Der Artikel in der Süddeutschen arbeitet einige typische Risikoquellen im Baubereich heraus. Wir möchten Ihnen nicht vorenthalten, wo wir ihn gefunden haben. Machen Sie sich doch ein eigenes Bild...

  Um sich vom Newsletter abzumelden, senden Sie
bitte eine E-Mail an newsletter@auditfactory.de.


Impressum
The AuditFactory
Hauptstraße 83
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon 07142 966 83 32
Telefax 07142 966 79 74
info@auditfactory.de

verantwortlich für den Inhalt dieses Newsletters:
Elmar Schwager
QUICKLINKS:
 

31 year old professional for internal audit: International experienced Manager is looking for a new job opportunity in internal audit.

Senior Auditor sucht neue Herausforderung: Diplom-Volkswirt, Senior Manager sucht neue Herausforderungen als Senior Internal Auditor in einer kleineren oder mittleren Internen Revisionsabteilung.

Revisor (m/w) für mittelständischen Konzern in Bayern: The AuditFactory sucht einen Internen Revisor für einen mittelständischen Konzern in Bayern.

Stellengesuch: Wirtschaftswissenschaftler sucht neue Herausforderung: Senior Manager sucht neue Herausforderungen als Sr. Audit Manager oder Audit Manager.

Stellenangebot: Senior Internal Auditor (m/w): Tognum AG in Friedrichshafen sucht einen Senior Internal Auditor (m/w)

Stellengesuch: Leiter Konzernrevision (Industrie): Wirtschaftswissenschaftler, 56 Jahre, sehr erfahrener Leiter Konzernrevision sucht neue Herausforderungen als Leiter Interne Revision

Stellengesuch: Senior Internal Auditor (Süddeutschland) sucht neue Wirkungsstätte: Wirtschaftswissenschaftler, 34 Jahre, Senior Auditor in Managerfunktion, sucht neue Wirkungsstätte.

Senior Internal Auditor (m/w) in NRW: Konzernrevision sucht englisch- oder russischsprachige Unterstützung für die internationale Prüfungsdurchführung.

Großbetrug im Mindener Klinikum

Korruptionsverdacht bei den HCG-Kliniken

MAN und sein Prüfungsausschuss

Betrugserkennung im Leasing und in der Finanzierung

Forschungsergebnisse zur Korruptionsbekämpfung

BME initiiert Anti-Korruptionsseminar unter Mitwirkung von The AuditFactory

MAN wird wegen Korruptionsverdacht durchsucht...

Mitarbeiterkriminalität in Zeiten der Krise

Inhouse-Seminare von TAF

 

Grundlagen und Rechtsfragen zur GPS-Überwachung

Novelle BDSG - alles, was Sie wissen müssen

White Paper: Self Acting Data Mining

Überblick zum CFE-Examen in Deutschland

MBA-Studiengang Risk & Fraud

Täterprofile

Kurzlehrgang Korruptionsprävention

Gefährdungsanalyse nach § 25c KWG

Der Begriff der dolosen Handlung

Faktorenkomplexe doloser Handlungen

Was ist ein Anti-Fraud-Management-System?

Einrichtung und Evaluierung von AFM-Systemen

Stichworte im Glossar: 110

 

Baurevision: Überblick & Schwachstellen

Interne Revision und Compliance

Compliance als Prüffeld für die IR

Compliance und IR: Hard Facts

Revision im Krankenhaus

Compliance im Krankenhaus

Korruptionsprävention im Krankenhaus

Risikoorientierte Prüfungsplanung im Krankenhaus

Interview mit Ulrich Hannemann