Sie benötigen einen Flash Player, um diesen Film sehen zu können.

Fraud Due Diligence Audit

Ein Fraud Due Diligence Audit ist eine Untersuchung der Aufbau- und Ablauforganisation zur Identifizierung von Fraudrisiken und Fraudvorfällen. Ein Fraud Due Diligence Audit ist folglich ein elementarer Bestandteil eines Präventionskonzepts.


Ein professionelles Fraud Due Diligence zeichnet sich durch die Nutzung eines anerkannten Modells für Interne Kontrollsysteme aus. Die AuditFactory nutzt hierbei das seit Jahrzehnten anerkannte Modell COSO I (Internal Control System). Es beschreibt nicht nur die bekannten harten Kontrollen, sondern berücksichtigt auch weiche Kontrollfaktoren wie ethische Werte.

Die wichtigste Frage ist die nach dem Nutzen eines Fraud Due Diligence, verglichen mit anderen auf dem Markt verfügbaren Lösungen. Das Fraud Due Diligence, wie wir es konzeptioniert haben, konzentriert die Prüfungskapazitäten an den Stellen (Risikozonen), wo es notwendig ist. Damit steigt das Entdeckungsrisiko für die Täter. Anders als bei statistisch basierten Untersuchungen oder Checklisten-Ansätzen jagt man keinen Datenphantomen, Beta-Fehlern oder schlichtweg unzutreffenden Checklistenrisiken hinterher.

Bei der Durchführung eines Fraud Due Diligence Audits kann Sie die AuditFactory wie folgt unterstützen:

  • In Form eines Outsourcing, d.h. einer vollständige Durchführung des Fraud Due Diligence Audit durch die AuditFactory
  • In Form eines Partnering, d.h. die gemeinsame Durchführung des Projekts zusammen mit Ihrer Internen Revision oder dem Risikomanagement

PIT-Persönlichkeitsinventar hilft Ihnen bei der Personalauswahl ...