Sie benötigen einen Flash Player, um diesen Film sehen zu können.

Zielrichtungen der Corporate Intelligence

In Organisationen oder Unternehmen kann man zwei Zielrichtungen der Corporate Intelligence unterscheiden: In der einen Zielrichtung wird eine Organisation Corporate Intelligence einsetzen, um an Informationen für eigene Zwecke zu kommen. In der anderen Zielrichtung geht es darum, die eigene Organisation so weit wie möglich gegen ungewünschte oder auch illegale Ausspähungen, die bis in Richtung von Wirtschaftsspionage gehen können, zu schützen.


Die erste Zielrichtung – eigener Nutzen – umfasst beispielsweise:

  • Anwendungsbezogene Kenntnisse über Methoden und Verfahren zur Ermittlung von Datenspuren
  • Informationsquellen, um die eigene Organisation vergleichen zu können, z.B. Benchmarking
  • Recherchen zum Hintergrund von Bewerbern
  • Untersuchungen zum Hintergrund von potenziellen Geschäftspartnern
  • Gewinnung von Informationen zu bestimmten lokalen Vorkommnissen
  • Aspekte der globalisierten und vernetzen Internet-Welt und Ansätze für Schutzmassnahmen (Risk Management)

In die zweite Zielrichtung gehören alle Maßnahmen, die dazu dienen sollen, die eigene Organisation zu schützen:

  • Regelungen für Organisationsmitglieder (Codes of Conduct, Complianceregelungen)
  • Einrichtungen, die einem Internen Kontrollsystem (IKS) zugeordnet werden können

Unsere Leistungen umfassen alle Maßnahmen, die zielorientiert dazu geeignet sind, die jeweiligen Entscheidungsgrundlagen für Sie zu schaffen. Hierzu arbeiten wir mit verschiedenen Experten zusammen, die aus unserem umfangreichen internationalen Netzwerk stammen.

Unsere Mandanten schätzen unsere Professionalität bei der Durchführung solcher Maßnahmen sowie unsere Erfahrung. Die notwendige Diskretion, die eine wesentliche Grundlage für die Vermögenssicherung von Unternehmen in solchen Fällen ist, können Sie voraussetzen.

Lesen Sie dazu auch unseren Projektbericht...